Dr. Wolfgang Krüger
Psychotherapeut und Buchautor
Einkaufen bei Amazon.de
(öffnet neues Browserfenster)
Home Lebenslauf Buchveröffentlichungen Presse... Kontakt / Impressum

Presseerklärung

Die Geheimnisse der Großeltern - Unsere Wurzeln kennen, um fliegen zu lernen



Jeder von uns ist geprägt durch seine Beziehung zu den Vorfahren, insbesondere den Großeltern. Ihr Schicksal müssen wir kennen, um die Familiengeheimnisse und Familienaufträge zu entschlüsseln. Erst dann sehen wir, wie vieles über Stimmungen, über das Schweigen, über nicht-gelebtes Leben weitergegeben wurde. Erst dann können wir uns jene Kräfte aneignen, die in den Familiengeheimnissen gebunden waren und unsere Orientierung behinderten. Doch die Erforschung der Familiengeschichte ist nie einfach. Meist beginnen wir damit erst dann, wenn wichtige Zeitzeugen verstorben, wenn die Großeltern bereits sehr alt oder tot sind. Zudem gibt es immer Denkverbote aufgrund traumatischer Ereignisse. Und fast immer werden Familiengeschichten retuschiert, der Familienstolz lässt uns die Geschichten umschreiben, so dass schließlich eine Familienlegende entsteht. Zur Erforschung der Familiengeschichte braucht man daher viel Zeit, aber auch eine gewisse Unerschrockenheit.

Dabei birgt diese Erforschung immer die Gefahr, dass wir von der eigenen Familie zu ernüchtert sind. Wir müssen daher auch die Familienschätze (das Wissen, die Erfahrungen, die Lebensweisheiten) erkennen, um die Wertschätzung gegenüber der eigenen Familie zu behalten. Und wir müssen uns geradezu sinnlich daran erinnern, was uns früher die Großeltern bedeutet haben. Erst dann können wir die sprachlosen Botschaften entschlüsseln, die uns im Beisammensein mit den Großeltern vermittelt wurden. Durch dies Zusammenspiel von sinnlicher Erinnerungsarbeit und der analytischen Forschungsarbeit erkennen wir nicht nur die Geheimnisse der Großeltern, sondern wir spüren auch das innere Band mit den Vorfahren, was uns eine ungeahnte Stabilität und Sicherheit verleiht.

Taschenbuch, 9,90 Euro
Kontaktadresse für Interviews und Rezensionsexemplare:
krueger-berlin@web.de und Tel.: 01522 864 38 67



Zurück zum Seitenanfang